Neue Musik trifft Videokunst

23. Juli 2007 - In den Kategorien: guteMedien icast

You need Flash to view BG_hoerensehen.


Am Samstag fand in der Berlinischen Galerie eine Veranstaltung in der Reihe HÖRENSEHEN

HÖRENSEHEN

des europäischen Künstlernetzwerks Strohlinka in Kooperation mit Klangnetz statt. Zu hören und sehen war Musik von Leo Dick, Paul Friedrich Frick und Nikolai Zinke sowie bewegte Bilder von Aron Kitzig, Nicolas Wiese und Magdalena Kallenberger. Die ausführenden Musiker waren Gunnhildur Einarsdóttir (Harfe), Matthias Engler (Perkussion) und Ruth Rosenfeld (Sopran) vom Ensemble adapter.
Im obigen Video sind Ausschnitte des Stücks von Leo Dick/Nicolas Wiese zu hören/sehen.

Das Video ist auch in hoher Qualität als interaktiver Quicktime-Film im guteMedien icast Feed enthalten. Entweder dort downloaden (Rechtsklick auf guteMedien icast 005), im Browser ansehen (normal klicken) oder den gesamten interaktiven Videopodcast mit einer der zahlreichen unten aufgeführten Möglichkeiten abonnieren.

click to view on my google map

Abgelegt unter: guteMedien icast — admin @ 11:21
 

2 Kommentare »

  1. Oh mann… vorsicht Kunst!

    Comment von Gunnar — 30. Juli 2007 @ 13:40

  2. ungewöhnlich - und was sagt da eigentlich youtube zu? ;-))

    Comment von german kleinigkeit — 20. August 2007 @ 23:17

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack-URL

Einen Kommentar hinterlassen